IT Beratung München IT Service München

die prozessoren als offizieller Hapak-Händler in der Region München

August 2015

Ab August vertreibt und betreut das Team der prozessoren die Fakturierungssoftware Hapak. Bereits seit 9 Jahren sammeln wir im Hause Erfahrung mit Hapak. Von Anfang an sind wir begeistert über die intuitive Handhabung.

Auf Wunsch senden wir Ihnen gerne Informationen. Auch eine Präsentation in Ihren oder unseren Räumen ist jederzeit möglich.

Nach oben

Ausbildung zum IT Systemelektroniker im Jahr 2015

Juli 2015

Auch im Ausbildungsjahr 2015/16 bilden wir wieder im Ausbildungsberuf des IT-Systemelektronikers aus. In diesem Jahr werden wir einen Umschüler und voraussichtlich einen Azubi inmitten seiner Ausbildung übernehmen.

Auch diese Elektroniker werden wie alle bisherigen seit 2007 ihre Abschlussprüfung erfolgreich absolvieren.

Neue Bewerbungen nehmen wir ab Februar 2016 für das kommende Ausbildungsjahr entgegen.

Nach oben

Netzwerkerfibel veröffentlicht

November 2014

Mit einem Festakt in Neufinsing wurde die Netzwerk-Fibel der Öffentlichkeit vorgestellt. Neben dem Herausgeber Stefan Kaus waren ein Großteil der Autoren und viele Unternehmer anwesend. Der Finsinger Bürgermeister Max Kressirer lobte das Werk als Gemeinschaftsproduktion.

Einige Autoren betonten, wie effizient die Zusammenarbeit im Team geklappt. Durch die gute Koordination des Herbert Utz Verlages (www.utzverlag.de) und der PR-Experten Stefan Kaus als Herausgeber (www.myrmex-pr.de) war eine überragend schnelle und problemlose Projektabwicklung gewährleistet.

 

Nach oben

Brandgefährlich: Bürogebäude Dachauer Straße wird evakuiert

Feuerwehreinsatz Dachauer Straße
Gebäudebrand bei prozessoren

März 2014

Nach dem Ausbruch eines Feuers im 4. OG unseres Firmengebäudes, Dachauer Straße 192 wurde der ganze Komplex evakuiert. Die Münchner Feuerwehren waren mit mehreren Löschtrupps im Einsatz.

Nach einer Stunde war der Brand unter Kontrolle. Eine weitere Stunde benötigten die Brandbekämpfer, um alle Glutnester zu löschen. Nun wird die genaue Brandursache ermittelt. Das Feuer entstand in der Sauna des Fitnesstudios im Dachgeschoss.

Die örtlichen Medien berichteten ausführlich über die Löscharbeiten unter:

http://www.merkur-online.de/lokales/muenchen/nord/brand-muenchen-sauna-fitness-studio-steht-flammen-3412041.html

http://www.muenchen.tv/sauna-in-dachauerstrasse-voellig-ausgebrannt-41958/#.UyFvR4WKaHc  

http://www.tz.de/muenchen/stadt/moosach-ort43339/brand-muenchen-sauna-fitness-studio-steht-flammen-3412041.html

Die Dachauer Straße musste für mehrere Stunden stadtauswärts gesperrt werden. Am Folgetag konnten wir ohne Sachschäden unseren Geschäftsbetrieb wieder aufnehmen.

Nach oben

die prozessoren GmbH: Ausbildungsbetrieb IHK 2014

die prozessoren GmbH als IHK-zertifizierter Ausbildungsbetrieb 2014
IHK Ausbildungsbetrieb 2014

Februar 2014

Die Industrie- und Handelskammer für München und Oberbayern (IHK) zertifiziert die prozessoren GmbH als "Ausbildungsbetrieb 2014". Das Unternehmen darf die offizielle Plakette tragen und wird auf der Lehrstellenbörse mit seinen offenen Stellen geführt.

Interesse an der Ausbildung zum IT-Systemelektroniker/in oder zu Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement?

Dann melden Sie sich bitte hier!

Nach oben

Geschäftsführer Stefan Miltenberger geehrt

BNI Südbayern Awards München

Mai 2013

Beim BNI Südbayern Awards Dinner wurden langjährige BNI-Mitglieder ausgezeichnet. Für fünfjährige Mitgliedschaft im Münchner BNI Chapter Epidot bekam auch der Geschäftsführer von "die prozessoren GmbH" eine Urkunde aus den Händen des BNI Geschäftsführers D-A-CH Harald Lais überreicht.

Im Unternehmernetzwerk BNI verlängern sich Mitgliedschaften nicht automatisch. In jedem Jahr wird die menschliche und unternehmerische Qualität überprüft. Der Mitgliederausschuss des Chapters genehmigt dann die Verlängerung.

Diesen Qualitätsbeweis hat Stefan Miltenberger bereits fünf Mal seit 2007 erbracht. Sein Credo "BNI ist bei uns ein strategisches Vertriebs- und Marketingstandbein. Hier erzielen wir Umsatz durch neue Kontakte und Geschäftsempfehlungen."

 

Nach oben

Geschäftsführer der prozessoren Teil des BNI-Markenauftritts

Stefan Miltenberger beim BNI Frühstückstmeeting
BNI Frühstücksmeeting

April 2013

Die Marke BNI - Business Network International wird 2013 neu platziert. Langjährige BNI-Mitglieder sind authentischer Bestandteil der Kampagne.  

Unter anderem ist auch die prozessoren Geschäftsführer Stefan Miltenberger als langjähriges Mitglied des Münchner Chapter Epidot sichtbarer Botschafter des Unternehmernetzwerkes BNI in Deutschland, Österreich und Schweiz. So ist sein Konterfei virtuell wie auch auf Broschüren und Printerzeugnissen im BNI-Umfeld zu bewindern.

 

Nach oben

Team die prozessoren auf Münchner Oktoberfest

Oktober 2012

Zusammen mit dem BNI Chapter Epidot ging ein Teil unseres Teams zum gemütlichen Beisammensein auf d' Wiesn. Bei kräftigem Essen und dem ein oder anderen Bier wurde diskutiert und philosophiert.

Nach oben

03.11.2011

Flutkatastrophe verknappt und verteuert PCs und Server extrem

Die seit Wochen andauernde Regen- und Flutkatastrophe in Thailand führte neben den unabsehbaren humanitären Folgen zu Produktionsstopps in einem der wichtigsten Herstellerländer für Festplatten. Da in jedem PC und Server Hard Disks verbaut sind, wirken sich die Produktionsstillstände erheblich auf unseren IT-Markt in Deutschland aus.

Praktisch alle Hersteller betroffen

Direkt betroffen in Thailand sind vor allem Industriezentren, in denen sich Werke und Zulieferer u.a. von Western Digital, Hitachi, Toshiba und dem weltweit größte Hersteller von Festplattenmotoren Nidec befinden. Seagate, einer der wichtigsten Festplattenhersteller überhaupt, ist mit seiner Produktion ebenfalls schwer angeschlagen.

Die Wassermassen stehen in den Werkshallen bis zu einem Pegel von 1,5 Meter Höhe. Die Fertigungsanlagen sind stark beschädigt, das Personal wurde größtenteils evakuiert und der Zutritt ist auf nicht absehbare Zeit aus Sicherheitsgründen untersagt.

Folgen sind langwierig

Man muss derzeit von längerfristigen Produktionsausfällen ausgehen. Mit einer Entspannung der Lage ist aus Expertensicht wohl nicht vor Mitte des nächsten Jahres zu rechnen.

Die Auswirkungen sind mangelnde Verfügbarkeit und extrem steigende Festplattenpreise. Dies äußerst sich in Preiserhöhungen für Festplatten bis zum Faktor zwei bis drei. Daraus ergibt sich ein deutlich steigendes Preisniveau für jegliche Computerhardware wie Server, PCs und Notebooks. Lieferzeiten sind teils nicht vorhersehbar.

Demzufolge haben unsere bereits abgegebenen Angebote keine Gültigkeit mehr. Alle neuen Angebote können nur vorbehaltlich kurzfristiger Preisänderungen abgegeben werden.

Nach oben

01.10.2011

Zusätzliches Ausbildungsverhältnis durch die prozessoren zu betreuen

Das Team der prozessoren freut sich, für neun Monate einen Langzeitpraktikanten willkommen zu heißen. Bis zu seiner Abschlussprüfung 2012 absolviert Patrick Werner den praktischen Teil seiner Ausbildung bei uns.
 
Wir freuen uns, Ihn auch bei seiner praktischen Abschlussprüfung in der Projektaufgabe zu unterstützen.
 
Während seines Praktikums bei den prozessoren wird er ausgebildet in den Bereichen Server- und Netzwerkbetreuung, insbesondere Virtualisierung von Servern. Der zweite Teilbereich umfasst Glasfaseranschlusstechnik. Als Drittes bekommt er umfassende Kenntnisse in Strukturierten Verkabelungssytemen vermittelt.

Nach oben

17.08.2011

Umbenennung der GmbH

die prozessoren als registriertes Markenzeichen
Logo die prozessoren mit Schutzvermerk

Im Sommer 2011 wurden einige Änderungen an der GmbH vorgenommen. Neben einer geringfügigen Kapitalerhöhung auf 36.000 EUR Stammkapital und einer Satzungsneufassung wurde insbesondere die GmbH umbenannt.

Nach 17 Jahren Intelligente Netzwerkkommunikationssysteme GmbH ist dieser Name nun Geschichte. Ab August 2011 heißen wir "die prozessoren GmbH". Damit wird die erfolgreiche Markeneinführung 2009 fortgesetzt. Unser Auftritt wird klarer für alle Partner.

Im gleichen Zuge wurde unser grün-graues prozessoren-Logo um das Schutz (R) ergänzt.

02.05.2011

INS GmbH reduziert Anzahl ihrer Gesellschafter

INS GmbH
Logo der INS bis 2008

Nach längeren Verhandlungen konnten nun die notariellen Verträge zum Ausscheiden eines weiteren GmbH-Gesellschafters unterzeichnet werden. Damit ist die Anzahl der beteiligten Gesellschafter nun auf die beiden Geschäftsführer Stefan Miltenberger und Jürgen Artmeier reduziert.

In der Vergangenheit waren insgesamt bis zu sieben Gesellschafter an der Intelligente Netzwerkkommunikationssysteme GmbH, 80992 München beteiligt.

Nach oben

01.02.2011

die prozessoren in Sozialen Medien (social media) online

Neben Facebook sind die prozessoren auch auf twitter aktiv.

Neue Übertragungsraten über Glasfaser standardisiert

Glasfasertechnik erweitert Übertragungsraten im Netzwerk

Erstmalig werden zwei Übertragungsgeschwindigkeiten in einem Netzwerkstandard festgeschrieben, was der explodierenden Anforderung an Bandbreite in Netzwerken geschuldet ist.

Im Juni 2010 gab die Standardorganisation IEEE die Unterzeichnung die Gültigkeit der Standards  IEEE 802.3ba 40Gb/s und 100Gb/s Ethernet, bekannt. Als Erweiterung des IEEE 802.3 Ethernet Standards ist IEEE 802.3ba der erste Standard der Geschichte, der gleichzeitig zwei neue Übertragungsraten festschreibt. Damit wird nach langen Verhandlungen der Weg geebnet für die nächste Generation an Geschwindigkeit für Serververbindungen und Backbone-Switches.

Die wachsende Zahl von bandbreitenintensiven Applikationen und konvergierende Netze machten höhere Netzwerkgeschwindigkeiten notwendig. Erzielt werden die neuen Bandbreiten ausschließlich über Glasfaser als Übertragungsmedium.

Vom neuen Standard wird erwartet, dass er die Entwicklung neuer Technologien beschleunigt. Bisher wurde verhalten entwickelt, um nicht in proprietäre Lösungswege zu verfallen.

Bemerkenswert ist, dass wieder Investitionssicherheit geschaffen wurde. Dies war möglich, weil wieder auf Basis des bestehenden Ethernet Standards aufgesetzt wurde.

Damit kann auch 10 GBit Ethernet seinen weiteren Siegeszug antreten. Die Abwärtskompatibilität in der Infrastruktur ist jederzeit gewährleistet.

Nach oben

Vor-Ort Fusionsspleiß oder vorkonfektionierte LWL-Fasern?

 
 

Grobes Aufmaß ausreichend

Relativ genaues Aufmaß frühzeitig erforderlich

Kurze Vorlaufzeit für Kabellieferung i.d.R. ab Lager Großhändler/Distribution/LWL-Installationsfirma

Fertigungsdauer vor Lieferung bis zu drei Wochen

Kleine Bohrungen reichen aus,
häufig kein gesonderter Brandschutz notwendig

Für Zugkopf relativ große Bohrungen und Durchbrüche erforderlich (ca. 8-fach im Vergleich zum Verlegekabel)

Messprotokolle (OTDR und Dämpfungsmessung) werden im montierten Zustand vor Ort durchgeführt

Messprotokoll gibt „Laborzustand“ nach Fertigung im Werk wieder

Kosten werden verursacht durch Dienstleistung vor Ort mit Rüstzeit

Keine große Rüstzeit vor Ort, jedoch hoher Materialpreis für Kabellieferung

Glasfaserspezialist übergibt installierte betriebsbereite Strecke

Laie liefert LWL-Kabel ohne Aussagefähigkeit über Funktionalität

Aufgrund der Robustheit moderner LWL-Kabel kaum Beschädigungsrisiko

In der Vergangenheit häufig Beschädigungen an den Steckern aufgetreten

Bei Problemen kann sofort nachgespleißt werden
durch LWL-Fachmann

Zeitliche Verzögerungen, da bei Problemen Spleißgerät etc. erst noch zur Baustelle verbracht werden muss

 
 
LWL-Spleißbox 19'', 2 Höheneinheiten für Schrankeinbau im Rechenzentrum für Multimode oder Singlemode Glasfaser
LWL Spleißfront SC-Duplex in 19''-Box

Nach oben

29.10.2010

Wort-Bild-Marke die prozessoren eingetragen im Markenregister

Ende Oktober 2010 wurde die Wort-/Bildmarke "die prozessoren" nun vom Deutschen Patent- und Markenamt offiziell ins Markenregister eingetragen. Nach Verstreichen der Widerspruchsfrist ist damit ein zehnjähriger Markenschutz für das neue Label der INS GmbH verbunden.

Damit erreicht unser Team von IT-Spezialisten wieder einen großen Meilenstein hin zu unserer neuen Dienstleistungsmarke. Die Marke die prozessoren ist Bestandteil der umfassenden Marketingstrategie, die das Optimieren der Geschäftsprozesse unserer Kunden in den Focus rückt.

Dabei setzen die prozessoren Verkabelungs- und IT-Technik ein, die von Grund auf einen reibungslosen und zügigen EDV-Betrieb von kleineren Unternehmen ermöglicht.

Den Schutz möglich machte für uns die Patentanwaltskanzlei Beckord & Niedlich, Holzkirchen, bei der wir uns herzlich bedanken.

Nach oben

Juli 2010: Ersten Azubi erfolgreich ausgebildet

Mit Alexander Schelchshorn bilden die prozessoren den ersten eigenen IT- Systemelektroniker aus. Nach einem vorhergehenden Praktikum durchlief Herr Schelchshorn eine gründliche und umfassende Ausbildung durch die drei Haupttätigkeitsfelder der prozessoren

Aufgrund der erfolgreich absolvierten Abschlussprüfung vor der IHK München/Oberbayern konnten die prozessoren Herrn Schelchshorn einen unbefristeten Arbeitsvertrag anbieten.

Die Geschäftsleitung wünscht ihm und uns eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

Nach oben

Mit 99,4 % Erkennungsrate schlägt Panda Security andere Anti-Malware-Hersteller

c’t bescheinigt Panda Cloud Antivirus
maximalen Schutz bei minimaler Belastung des PCs

Mit 99,4% (Zoo-Malware) und 99,8% (Betrugs-/potentiell ungewollte Anwendungen) erkannter Malware überzeugte Panda mit den besten Erkennungsraten im aktuellen Vegleichstest des c’t Magazins. Darüber hinaus erhält Panda als einziges Produkt die Höchstwertung in den drei Punkten Geschwindigkeit, Belastung des PCs und Benutzerfreundlichkeit.

Getestet wurde das Panda Cloud Antivirus, das vollständig auf Pandas Collective Intelligence-Technologie basiert. Die Collective Intelligence-Technologie ist Bestandteil aller 2010er Produkte von Panda.

“Der Pandabär ist artgemäß mit Abstand der entspannteste der Testkandidaten. Nach einer schnellen und unkomplizierten Installation steht im Hauptfenster beruhigend: “Es gibt keine Sicherheitsprobleme.” Daneben ein aufmunternder Haken in einer grünen Kugel: Vertraue dem Panda, alles ist gut. […] Das ruhige, geordnete Naturell und die durch die Bank exzellenten Erkennungsraten machen den Panda zu einem ausgezeichneten und dennoch flinken Jäger.”

* Gerald Himmelein, Christiane Rütten: “Kostenlos virenlos”, c’t 2010, Heft 12
http://www.heise.de/ct/artikel/Kostenlos-virenlos-1003507.html
http://www.heise.de/ct/artikel/Kostenlos-virenlos-1003507.html

Nach oben

die prozessoren sind Partner von Tobit Kommunikationslösungen

Seit Juni 2010 pflegen die prozessoren eine neue Technologiepartnerschaft mit Tobit Software. Damit erhalten unsere Geschäftskunden Zugriff und Know-how auf eine der renommiertesten Softwarelösungen für Kommunikation am IT-Markt.

Mitarbeiter der prozessoren werden gezielt auf EDV-Lösungen von Tobit geschult.

Nach oben

die prozessoren twittern

Seit 26.05.2010 twittern auch die prozessoren mit. Besuchen Sie unsere twitter-Seite und folgen Sie den prozessoren! Wir freuen uns darauf.

Nach oben

Follow dieprozessoren on Twitter

Nach oben

Virenbedrohung in der IT wächst exponentiell

Finanzielle Interessen sind die Hauptmotivation hinter Cyberkrimininalität.

Im Jahr 2009 entstanden mehr Malware-Exemplare als in den 20 Jahren davor zusammen. Insgesamt summierte sich die Anzahl der Varianten an Malware auf 25 Millionen Exemplare in einem Jahr.

Der überwiegende Anteil entfiel dabei mit zwei Dritteln auf Trojaner. Diese zielen mit krimineller Energie auf Ihr Geld.

Schutz vor Malware jeglicher Art bieten Ihnen die prozessoren mit maßgeschneiderten Panda Antimalware-Lösungen.

Nach oben

Stimmen unserer Kunden

Begeisterter Filialbetrieb

Danke auch nochmals für den reibungslosen Einsatz, das war super gelaufen!

mehr ...

die prozessoren GmbH
Dachauer Straße 192
D-80992 München
Hotline +49 (89) 23 71 92 40